x
Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr erfahren. Einverstanden.

Georgien im Spannungsfeld der Religionen



Während in Georgien ein regelrechter Bauboom neuer orthodoxer Kirchengebäude zu beobachten ist, beten Muslime in den Gassen um ihre Moschee, da das Gotteshaus zu klein geworden ist. Menschen muslimischen Glaubens sind in Georgien täglichen Diskriminierungen an der Schule und Universität ausgesetzt. Wie interreligiöser Dialog unter diesen schwierigen Umständen dennoch stattfinden kann wurde im Rahmen eines Austauschprojekts in Tbilisi, Batumi und den Adscharien durch den Austausch mit Vertreter*innen der christlichen, muslimischen und jesidischen Gemeinden untersucht.